Web-Engineering

Sie befinden sich hier:

Kürzel

WebEng

Modulnummer

128968

Leistungspunkte (Credits)

5 CP

Workload

150 Stunden

Semesterwochenstunden

4 SWS

Turnus

jedes Wintersemester

Unterrichtssprache

Deutsch

Aktuelle Informationen wie Vorlesungstermine, Räume oder aktuelle Dozent*innen und Übungsleiter*innen

 

Lehrveranstaltungen

  • Web-Engineering – Vorlesung (2 SWS)
  • Web-Engineering – Übung (2 SWS)

Modulbeauftragte/r, aktuelle Dozent*innen und Übungsleiter*innen
Empfohlene Vorkenntnisse
Programmieren, Architektur von Web-basierten Systemen
Teilnahmevoraussetzungen
keine
Lernziele (Lerning Outcomes)
Die Entwicklung von Web-Anwendungen und Web-Services ist zentraler Bestandteil der Digitalisierung. Ziel der Lehrveranstaltung ist die Vermittlung von Grundlagen und bewährten Verfahren in der Web-Entwicklung. Studierende lernen konzeptuelle technologische Bausteine kennen: Transportverfahren, Webseitendarstellung, dynamische Web-Anwendungen und Web-Services. Über das konzeptuelle Verständnis hinaus werden praktische Kompetenzen vermittelt. Dazu werden moderne Werkzeuge der Web-Entwicklung, sowohl server- als auch clientseitig, vorgestellt und in den Übungssitzungen praktisch vertieft. Während der Umsetzung einfacher Web-Anwendungen stehen auch analytische Fähigkeiten im Fokus: Studierende werden befähigt, verschiedene Verfahren in Hinblick auf Performanz und Wartbarkeit zu bewerten. Diese Fähigkeiten sind in der kritischen Planungsphase von Software-Projekten unerlässlich.

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Moduls

  • kennen Studierende gängige Konzepte der Web-Entwicklung in den Aspekten Präsentation, Transport und Bereitstellung von Daten
  • beherrschen Studierende grundlegende Fähigkeiten in Webseitendarstellung, dynamischen Web-Anwendungen und modernen Services (Node.js)

Inhalt
Im Rahmen des Modules werden den Studierenden aktuelle Techniken und Kenntnisse im Bereich der Web-Entwicklung aufgezeigt. Thematisch wird der Bereich der server- und client­seitigen Entwicklung abgedeckt. JavaScript stellt dabei eine zentrale Rolle dar.

Folgende Lehrinhalte werden behandelt:

  • Einführung in clientseitige Web-Entwicklung: HTML, CSS, JavaScript, Web Components
  • Transportverfahren und deren Nutzung: Representational State Transfer (REST), Asynchronous JavaScipt und XML (AJAX)
  • Serverseitige Entwicklung mit Node.js und weiterführende Technologien

Lernformen
Hörsaalvorlesung mit Medienunterstützung, Tutorien als seminaristischer Unterricht, zusätzlich Selbststudium mit ergänzend bereitgestellten Materialien und Aufgaben
Prüfungsformen
Schriftliche Modulabschlussprüfung über 120 Minuten
Vorraussetzung für die Vergabe von Kreditpunkten
Bestandene Modulabschlussprüfung
Empfohlene Literatur

  1. J. Query – Das umfassende Handbuch, Rheinwerk Verlag, 2013, ISBN 978-3-8362-2638-7
  2. Node.js – Das umfassende Handbuch, Rheinwerk Verlag, 2013, ISBN 978-3-8362-2119-1