Informatik ist überall

Sie befinden sich hier:

Was ist Informatik?

Die Bezeichnung „Informatik“ ist aus dem Wort „Information“ abgeleitet, andere Quellen sehen es als Kofferwort aus „Information“ und „Mathematik“ oder „Information“ und „Automatik“ an. Im englischsprachigen Raum hat sich der Begriff „Computer Science“ etabliert. Informatik ist die Wissenschaft von der systematischen Verarbeitung von Informationen, insbesondere der automatischen Verarbeitung mit Hilfe von Rechenanlagen. Historisch hat sich die Informatik als Wissenschaft aus der Mathematik entwickelt, während die Entwicklung der ersten Rechenanlagen ihre Ursprünge in der Elektrotechnik und Nachrichtentechnik hatte. Dennoch sind Computer nur ein Werkzeug und Medium der Informatik, um die theoretischen Konzepte praktisch umzusetzen. Daher bilden die Mathematik (als Basis der theoretischen Informatik) und die Elektro- und Informationstechnik ( als Basis der technischen Informatik) wichtige Säulen, auf denen die Informatik aufbaut. Sie ist eine wissenschaftliche Disziplin mit enormer Dynamik.

Informatik ist überall:

Wie kaum eine andere Wissenschaft durchdringt sie nahezu alle Bereiche unseren Lebens. Auch und gerade dort, wo es keiner sieht – versteckt in Smartphones, Internet-Suchmaschinen, Navigations- und Haushaltsgeräten, Robotersteuerungen oder Autos – lenkt, reguliert, misst und warnt sie. Die Informatik ermöglicht immer intelligentere Produkte und Verfahren, immer schnellere Abläufe. Die dabei zu lösenden Informatikprobleme werden immer komplexer und umfangreicher. Um sie zu lösen, ist Spezialwissen erforderlich, das man lediglich in einem wissenschaftlich fundierten Studium erlernen kann. Die im Studium erworbene wissenschaftliche Basis wird Dich dazu befähigen, Dich im Laufe Deines Berufslebens schnell in neue Problemstellungen einzuarbeiten und nach neuartigen Lösungen zu suchen. Denn je dynamischer sich ein Bereich entwickelt, desto wichtiger sind die Wissensfundamente. Und wir sind alle Zeugen der rasanten Dynamik, mit der sich die Informatik und die Informationstechnologie entwickelt und andere Disziplinen unterstützt und beeinflusst.

Du hast Dir bestimmt schon mal eine der folgenden Fragen gestellt:

  • Wie werden Roboter programmiert?
  • Wie erkennt ein Smartphone unser Gesicht?
  • Wie funktioniert ein Rechner?
  • Was ist ein Quantencomputer?
  • Wie werden Apps für die Smartphones programmiert?
  • Wie funktioniert ein Autopilot im Flugzeug?
  • Wie funktioniert die weltweite Zustellung von E-Mails innerhalb weniger Sekunden?
  • Wie findet eine Suchmaschine Antworten auf eine Anfrage?
  • Wie werden riesige Datenbanken entwickelt und verwaltet?
  • Wie werden Bits und Bytes technisch realisiert?
  • Wie werden autonome Fahrzeuge unfallfrei gelenkt?

Es gibt viele weitere Fragen, die in diese Liste passen. In einem Informatikstudium erlangst Du das notwendige Wissen, um solche Fragen beantworten zu können. Und viel mehr: Du wirst nach dem Studium in der Lage sein, an neuen technischen Entwicklungen mitzuarbeiten, selbstständig neue Systeme zu entwickeln und damit die Zukunft zu gestalten. Ein Studium wird Dich durch das vermittelte Wissen befähigen, Neues zu schaffen und Innovationsträger zu werden, für zukunftige Entwicklungen Verantwortung zu übernehmen und damit die Gesellschaft und ihre Zukunft positiv zu beeinflussen. Du wirst die besten Voraussetzungen für ein erfülltes, dynamisches, spannendes und lukratives Berufsleben haben.